Welche Modulvariante ist die richtige Wahl?

 

  • Standard Solarmodule mit polykristallinen Zellen, silbernen Alu-Rahmen und blaufarbener Zellenstruktur werden in großer Stückzahl produziert und verfügen über ein gutes Preis- Leistungsverhältnis. Aktuell sind diese in Leistungsklassen von 270 bis 285 Watt (60 Zellen) verfügbar. Module mit 72 Zellen verfügen über eine höhere Nennleistung, sind jedoch größer.
  • Monokristalline Module kommen bevorzugt dann zum Einsatz, wenn bei begrenztem Platzangebot die größtmögliche Leistung realisiert werden soll. Die Leistungsklassen liegen im Bereich von 300 bis 400 Watt. 
  • All Black Module werden mit schwarzen (anthrazitfarbigen) monokristallinen Zellen bestückt. Mit schwarzen Rahmen und schwarzer Rückseitenfolie verfügen sie über eine "edle" Optik und werden aus ästhetischen Gründen bevorzugt. Diese Module bieten wir zu vergleichsweise günstigen Preisen an.
  • NEU: Halbzellenmodule mit polykristallinen oder monokristallinen Zellen. Die Module dieser neuen Modulgeneration verfügen über eine höhere Ausgangsleistung, geringere Verluste bei Verschattung und bessere mechanische Belastungseigenschaften. Systemverluste werden langfristig reduziert.
  • NEU: Die in die Elektronikeinheit der JINKO Cheetah MX Module integrierten Zellstrangoptimierer erzielen Leistungsverbesserungen, die sonst nur mit externen Moduloptimierern möglich sind. Drei Maxim II Chips zur Zellstrangoptimierung reduzieren Beeinträchtigungen z. B. durch Schatten, Verschmutzung, Alterung, sowie ungünstige Gebäudeausrichtung und sorgen für maximale Erträge. Die Module sind immun gegen Ausfälle von Bypass-Dioden. Sogenannte Hotspots werden effektiv vermieden. 
  • Egal, welche Modulvariante wir für Ihre Anlage empfehlen. Wir gewährleisten höchste Produktqualität von marktführenden Herstellern mit einem sehr guten Preis- Leistungsverhältnis. 

 


Copyright: Volker Pick GmbH 2018 | Impressum | Datenschutzerklärung